Ist es schwierig sein Qigong zu finden? - Nein, warum?


Als fortgeschrittener Übender ist es für mich einfach.
Als Anfänger kann man sich damit schwer tun.
Ich hatte jedoch großes Glück.
Schon der erste Versuch war erfolgreich.
Die Lehrerin war sehr gut.
Mit der Suche habe ich keine Zeit verloren.

Warum ist es für mich heute so leicht es zu bewerten?
Die mehr als 3000 Qigong sind nur ein Weg.

Warum? - Alles sind geschlossene Qigong Formen.
Die nächste Gruppe ist Zhineng Qigong alleine.

Warum? - Nur Zhineng Qigong ist ein offenes System.
Hinzu kommen offene Übungen der Kampfkünste.

Doch es sind Übungen, keine Systeme.
Es gibt also nur zwei Gruppen

Gruppe eins – geschlossene Qigong Formen
Gruppe zwei – offene Qigong Formen

Hat man eine geschlossene Form gelernt,
kennt man im Prinzip die Richtung.
Eine Alternative ist dann nur die offene Form.
Dort gibt es nur Zhineng Qigong
oder die Kampfkünste.

Bei den Kampfkünsten ist es ähnlich:
Erst kamen die harten Kampfkünste.
Danach entstanden die weichen Kampfkünste.
Die weichen Kampfkünste sind den harten überlegen.

Bei Qigong kamen erst die geschlossenen Formen.
Mit Zhineng Qigong gibt es jetzt das offene System.

Es ist klar: von den harten wechselt man zu
den weichen Kampfkünsten – nicht umgekehrt.

So auch bei Qigong: von den geschlossenen Formen
wechselt man zur offenen Form – nicht umgekehrt.

Es ist nur die Frage, ob man auch Kampfkunst
gleichzeitig lernt – es ist jedoch nicht erforderlich.

Somit ist es ganz einfach, da es nur zwei
Übungsstile gibt: offen oder geschlossen.

Man muß nicht alle mehr als 3000 geschlossenen
Qigong Übungsstile ausprobieren – sie ähneln sich alle.
Ein geschlossenes Qigong reicht. Man kennt sich aus.


 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Freude bereiten

Wandhocke - Dun Qiang Fa

Qi - wie es auf den Blutdruck wirkt